Pressemitteilungen

  • Seite 1 von 69

31.03.2020

Katastrophenschutz

Helferbörse für Ehrenamtliche

Ein neuer bestätigter Fall

Corona Virus

Mit dem kontinuierlichen Anstieg der Fallzahlen in der Corona-Pandemie steigt auch die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung. Auch im Landkreis Osterholz unterstützen bereits viele Menschen andere, die besonders gefährdet sind oder sich in häuslicher Quarantäne befinden. Der Landkreis hat vor kurzem ein Merkblatt für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer online zur Verfügung gestellt. In einem zweiten Schritt folgt nun die Bereitstellung einer Helferbörse, die Hilfesuchendenden eine Übersicht zu Hilfsangeboten geben soll. Alle Zusammenschlüsse und Privatpersonen, die anderen helfen möchten, können sich ab sofort unter www.landkreis-osterholz.de/corona-helfer in die Liste eintragen.

27.03.2020

Katastrophenschutz

Weitere bestätigte Coronafälle im Landkreis Osterholz

132 Personen sind in häuslicher Quarantäne

Corona Virus

Am Freitag wurden dem Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz sechs weitere positive Coronafälle gemeldet. Drei der Personen wohnen in der Gemeinde Schwanewede, zwei in der Stadt Osterholz-Scharmbeck und eine Person in der Samtgemeinde Hambergen. Sie befinden sich wie alle 36 derzeit infizierten Personen in häuslicher Quarantäne. Die Anzahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beläuft sich auf 42. Derzeit befinden sich 96 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. Neben den 6 Genesenen konnten kürzlich auch 34 Kontaktpersonen aus der häuslichen Quarantäne entlassen werden.

26.03.2020

Katastrophenschutz

Bundesagentur für Arbeit gibt Überblick zu Kurzarbeitergeld und finanzielle Hilfen

Corona Virus

Die Bundesagentur für Arbeit – Regionaldirektion Niedersachsen Bremen – hat eine Übersicht zu Kurzarbeitergeld und finanzielle Hilfen für Unternehmen erstellt. Hierin sind alle wichtigen Links für Unternehmen auf einen Blick zu finden. Der Landkreis stellt die Übersicht hier zur Verfügung.

25.03.2020

Katastrophenschutz

Haben Sie nicht genutzte Schutzausrüstung?

Jetzt spenden

Corona Virus

Das Gesundheitswesen ist derzeit stark gefordert. Gerade Schutzausrüstung ist in dieser Zeit besonders wichtig. Daher möchte der Landkreis die Gelegenheit nutzen, insbesondere Privatpersonen, aber auch Unternehmen zu bitten nachzusehen, ob im Haushalt oder im Unternehmen nicht genutzte Schutzausrüstung besteht, die dem Hausarzt oder dem Krankenhaus vor Ort gespendet werden kann.

25.03.2020

Katastrophenschutz

Weitere bestätigte Coronafälle im Kreisgebiet

Landkreis stellt Merkblatt für Familien zur Verfügung

Corona Virus

Familien rücken aktuell bedingt durch die Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen, Home-Office-Regelungen und die Reduzierung sozialer Kontakte in der Corona-Pandemie enger zusammen. Neben vielen positiven Effekten, wie beispielswiese der Entschleunigung des Alltags und mehr Zeit für das Familienleben, kann die neue Situation gleichzeitig auch ein Stresstest sein. Damit aus der Herausforderung keine Überforderung wird, gibt es zahlreiche Tipps zur Gestaltung des Alltags und bei Bedarf auch Anlaufstellen, die Rat und Unterstützung bieten. Der Landkreis hat daher ein Merkblatt für Eltern erstellt.

24.03.2020

Katastrophenschutz

ASO GmbH schließt Wertstoffhöfe in Schwanewede und Lilienthal

Besuch in Pennigbüttel auf das Notwendigste beschränken

Corona Virus

Der Landkreis Osterholz und die Abfall-Service GmbH weisen darauf hin, dass die Wertstoffhöfe in Lilienthal und Schwanewede ab Donnerstag, den 26. März 2020 bis auf weiteres geschlossen bleiben. Hintergrund sind Personalausfälle an beiden Standorten und der Schutz der verbliebenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angesichts der sich ausweitenden Corona-Pandemie. Das verbliebene Personal wird benötigt, um den Betrieb beim Entsorgungszentrum in Pennigbüttel aufrecht zu erhalten.

24.03.2020

Katastrophenschutz

Zwei weitere bestätigte Coronafälle

Corona Virus

Am Dienstag wurden zwei weitere Corona-Fälle im Landkreis Osterholz bestätigt. Die Personen stammen aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck und der Gemeinde Schwanewede. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Eine Person hatte Kontakt zu einem Infizierten, die andere Person war aus einem Risikogebiet zurückgekehrt. Damit liegen insgesamt 29 bestätigte Fälle im Kreisgebiet vor. Aktuell wurden 112 Kontaktpersonen ermittelt. Es liegen 53 begründete Verdachtsfälle vor. Die Testergebnisse dieser Fälle stehen noch aus.

23.03.2020

Katastrophenschutz

Drei weitere bestätigte Coronafälle

Landkreis stellt Merkblatt für ehrenamtliche Helfer zur Verfügung

Corona Virus

Am Wochenende und heute wurden insgesamt drei weitere Corona-Fälle im Landkreis Osterholz bestätigt. Die Personen stammen aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck, der Gemeinde Grasberg und der Gemeinde Schwanewede. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Damit liegen insgesamt 27 bestätigte Fälle im Kreisgebiet vor. Die Altersspanne reicht von 26 bis 69 Jahren. 15 Patienten sind männlich, 12 weiblich. 94 Personen finden sich aufgrund von Kontakt zu einem Infizierten oder der Rückkehr aus einem Risikogebiet in häuslicher Quarantäne. Gleichzeitig mit dem kontinuierlichen Anstieg der Fallzahlen wird deutlich, dass die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung enorm ist. Viele Menschen unterstützen andere, die besonders gefährdet sind oder sich in häuslicher Quarantäne befinden. Der Landkreis hat daher ein Merkblatt für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer erstellt.

20.03.2020

Katastrophenschutz

Ergänzungen zur Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich

Schließung von Restaurants, Speisestätten und Mensen

Corona Virus

Am Dienstag hat der Landkreis Osterholz auf Weisung des Landes Niedersachsen eine Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich erlassen. Nun hat das Land nähergehende Bestimmungen für Restaurants, Speisegaststätten und Mensen getroffen. Die dazugehörige Allgemeinverfügung des Landkreises Osterholz ist ab sofort online verfügbar. Sie tritt morgen mit ihrer Veröffentlichung in der Tageszeitung in Kraft.

20.03.2020

Katastrophenschutz

Weitere positive Coronatest-Ergebnisse im Landkreis Osterholz

Landkreis informiert über häufige Fragen im Bürgertelefon

Corona Virus

Die Zahlen der positiv bestätigten Fälle mit dem Coronavirus steigen im Landkreis Osterholz langsam aber stetig an. Mittlerweile liegen 24 positive Testergebnisse vor. Hinzugekommen ist jeweils eine Person aus der Gemeinde Schwanewede und der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Alle 24 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Dazu kommen weitere 66 begründete Verdachtsfälle und Kontaktpersonen, die ebenfalls in häuslicher Quarantäne sind. Derzeit muss kein Patient stationär behandelt werden. Über die aktuellen Entwicklungen berichtet der Landkreis seit rund 3 Wochen auf www.landkreis.osterholz.de/corona. Zudem wurde bereits zum 02.03.2020 ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses wird seither gut angenommen.

19.03.2020

Katastrophenschutz

Zwei weitere bestätigte Fälle

Termine in der Kreisverwaltung nur in dringenden Fällen

Corona Virus

Am heutigen Tag wurden zwei weitere Coronafälle im Landkreis Osterholz bestätigt. Eine Person stammt aus der Gemeinde Grasberg eine Person aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Es handelt sich um Reiserückkehrer. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ihr Gesundheitszustand ist stabil. Aufgrund des aktuellen Arbeitsanfalls in der Kreisverwaltung bittet der Landkreis weiterhin darum, nur in dringenden Angelegenheiten von der momentan möglichen Terminvereinbarung Gebrauch zu machen. Er bittet um Verständnis, wenn Terminanfragen für nicht dringende Angelegenheiten derzeit abgelehnt werden.

17.03.2020

Verwaltung & Politik

Absage von Sitzungen politischer Gremien

Landkreis und Gemeinden sagen Sitzungen ab

Corona Virus

Der Landrat hat im Einvernehmen mit dem Kreisausschuss des Landkreises Osterholz in seiner heutigen Sitzung entschieden, dass Sitzungen politischer Gremien zunächst befristet bis einschließlich 18. April 2020 nicht stattfinden. Dies betrifft auch den Kreistag am 19.03.2020. Die Gemeinden schließen sich dieser konsequenten Handhabung an.

17.03.2020

Katastrophenschutz

Landkreis gibt nochmals allgemeine Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus

Absage von Sitzungen politischer Gremien - Neue bestätigte Fälle

Corona Virus

Am heutigen Tag wurden vier weitere Coronafälle im Landkreis Osterholz bestätigt. Zwei Personen stammen aus der Gemeinde Lilienthal, eine Person aus der Gemeinde Ritterhude und eine Person aus der Samtgemeinde Hambergen. Es handelt sich um Reiserückkehrer. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ihr Gesundheitszustand ist stabil. Der Landkreis nimmt die zahlreichen Hinweise der Bevölkerung auf und informiert noch einmal grundsätzlich zur aktuellen Lage.

17.03.2020

Katastrophenschutz

Anpassung des ÖPNV im Regionalverkehr

Schul- und Kitaschließungen zur Eindämmung des Coronavirus

Corona Virus

Seit Montag, dem 16. März 2020 sind im Landkreis Osterholz auf Weisung des Landes Niedersachsen die Schulen und Kindertagesstätten geschlossen. Für die Notbetreuung wurde die Schülerbeförderung im Landkreis Osterholz zunächst möglichst aufrechterhalten. Ab Donnerstag, den 19. März 2020 wird der Busverkehr im Landkreis nun vorzeitig auf den Ferienfahrplan umgestellt. Die Schülerbeförderung zur Notbetreuung bleibt sichergestellt. Die Nachtlinien N61, N62, N63, N67 und N68 entfallen ab dem Wochenende.

17.03.2020

Gesundheit & Veterinärwesen

Allgemeinverfügung zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich

Corona Virus

Das Land Niedersachsen hat zur Eindämmung des Coronavirus deutliche Maßnahmen zum Verbot von öffentlichen Veranstaltungen, der Schließung von Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie für Teile des Einzelhandels getroffen. Der Landkreis Osterholz hat die Anforderungen zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich nun mit einer Allgemeinverfügung bekannt gemacht. Diese ist ab sofort auf der Internetseite einsehbar.

  • Seite 1 von 69
<Zurück