Einbürgerung

Allgemeine Informationen

Grundgesetze © Pixabay

 Die Einbürgerung ausländischer Staatsangehöriger setzt die soziale und wirtschaftliche Integration in Deutschland voraus.

Einbürgerungsvoraussetzungen sind u. a.:

  • Identitäts- und Staatsangehörigkeitsnachweis
  • seit 8 Jahren rechtmäßiger und gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland
  • dauerhaftes Aufenthaltsrecht
  • ausreichende Deutschkenntnisse (telc Zertifikat B1)
  • keine strafrechtlichen Verurteilungen
  • Aufgabe der bisherigen Staatsangehörigkeit
  • Eigenständige Lebensunterhaltssicherung
  • Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes
  • Kentnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie der Rechtsverhältnisse in Deutschland (Einbürgerungstest)
Welche Unterlagen werden benötigt?

Wir beraten Sie gerne über Ihre individuellen Voraussetzungen und welche Unterlagen Sie Ihrem Antrag beifügen müssen. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Beratungstermin.

Welche Gebühren fallen an?

Die Einbürgerung für eine einzelne Person ab 16 Jahre kostet 255 Euro. Eine Miteinbürgerung minderjähriger Kinder kostet 51 Euro pro Person. Bereits bei Antragstellung ist ein Gebührenvorschuss zu leisten.

Was sollte ich noch wissen?

Wegen der im Einzelfall zu beachtenden (Ausnahme-)  Regelungen lassen Sie sich im Vorfeld beraten. Da die Beratung einige Zeit in Anspruch nehmen wird, vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin.

<Zurück