Sie sind hier:

Gruppenprophylaxe

Allgemeine Informationen

Der Kinder- und Jugendzahnärztliche Dienst im Gesundheitsamt des Landkreises Osterholz fördert mit zielgruppenspezifischen und altersgerechten Programmen die Motivation von Kindern und Jugendlichen zu gesundheitsförderlichem Verhalten hinsichtlich der Mundgesundheit. Um möglichst viele Kinder zu erreichen, werden die Prophylaxemaßnahmen bereits in den Krippen und darauf aufbauend in den Kindertagesstätten und Grundschulen des Landkreises durchgeführt.

Insbesondere im Kindergarten und in der Grundschule können die besonderen Vorzüge von Lernprozessen in der Gruppe genutzt werden. Etwas gemeinsam zu tun, wie z.B. gemeinsam zu frühstücken, gemeinsam zu spielen, gemeinsam Sport zu treiben, das ist für viele Kinder interessanter und erlebnisreicher, als wenn sie es alleine tun.

Eine Gruppe gibt Schutz, die Gruppe spornt an, etwas ganz besonders gut zu machen. Oft stecken in Kindern Fähigkeiten, die nur in der Gruppe entdeckt werden. Eine Gruppe, die zusammenhält, baut Ängste ab. So ist es für viele Kinder gerade in der Gruppe leichter, sich mit Gedanken rund um die Zähne zu beschäftigen. Denn auch noch heute, wo der Zahnarztbesuch in vielerlei Hinsicht nicht mehr mit dem früherer Zeiten zu vergleichen ist, wird in einigen Familien das Thema „Zähne und Zahnarzt" als etwas Unangenehmes vermittelt.

Vorbeugung ist sehr wichtig im Kindesalter - und zumeist problemlos durchzuführen. Es soll die Freude am Zähneputzen geweckt werden und vor allem natürlich die Einsicht, dass Zahnpflege notwendig und sinnvoll ist. Das geschieht am besten auf lockere und spielerische Art und Weise. Um Kinder an eine regelmäßige und richtige Mundhygiene zu gewöhnen, bedarf es in der Regel viel Geduld, Erfahrung und Engagement.

Im Rahmen der Gruppenprophylaxe besuchen die Prophylaxefachkräfte des Gesundheitsamtes die Krippen, Kindertagesstätten und Grundschulen. Auf altersgerechte Weise, etwa in Form von Spielen unter Mitwirkung der Handpuppe Krocki oder mittels Arbeitsblättern für die Grundschüler, werden den Kindern dabei Informationen über Zahnerhalt und Zahnpflege sowie über gesunde Ernährung gegeben. Praktische Putzübungen sollen dabei die Handmotorik trainieren und ein Gefühl für die richtige Zahnputztechnik vermitteln.

<Zurück