Sie sind hier:

Zwei weitere bestätigte Fälle

Termine in der Kreisverwaltung nur in dringenden Fällen

Am heutigen Tag wurden zwei weitere Coronafälle im Landkreis Osterholz bestätigt. Eine Person stammt aus der Gemeinde Grasberg eine Person aus der Stadt Osterholz-Scharmbeck. Es handelt sich um Reiserückkehrer. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Ihr Gesundheitszustand ist stabil. Aufgrund des aktuellen Arbeitsanfalls in der Kreisverwaltung bittet der Landkreis weiterhin darum, nur in dringenden Angelegenheiten von der momentan möglichen Terminvereinbarung Gebrauch zu machen. Er bittet um Verständnis, wenn Terminanfragen für nicht dringende Angelegenheiten derzeit abgelehnt werden.

Meldung vom 19.03.2020
<Zurück