Sie sind hier:

Was tun im Falle einer Corona-Infektion?

Landkreis informiert über Regelungen der Absonderungsverordnung

Die Infektionszahlen mit dem Corona-Virus sind seit den Weihnachtsfeiertagen sowie rund um den Jahreswechsel auch im Landkreis Osterholz weiterhin spürbar angestiegen. Die Infektionen verteilen sich dabei auf sämtliche kreisangehörigen Kommunen und Personen nahezu aller Altersgruppen. Sogenannte Hot Spots sind weiterhin nicht festzustellen, es handelt sich also um ein überwiegend diffuses Infektionsgeschehen. In diesem Zusammenhang weist der Landkreis Osterholz auf den Verfahrensablauf im Falle eine Corona-Infektion hin. Ausschlaggebend für die aktuellen Regelungen ist die Niedersächsische Absonderungsverordnung.

Meldung vom 06.01.2022
<Zurück