Aufwuchsverwertung und Artenvielfalt

Landvolk und Landkreis stellen Machbarkeitsstudie vor

Moore stellen in unserer Region einen erheblichen Flächenanteil dar. Der Schutz und die Regeneration von Moorflächen durch die Anhebung des Wasserstandes fördert den Arten- und Klimaschutz, steht jedoch entgegen der landwirtschaftlichen Landnutzung, die auf entwässerte Böden angewiesen ist. Für diesen Zielkonflikt braucht es kreative Lösungen. Aus diesem Grund hat sich aus der Mitte einiger Landwirte der Arbeitskreis „Aufwuchsverwertung“ gebildet, an dem auch einige Unternehmer und der Landkreis Osterholz beteiligt sind. Die Ergebnisse der vom Arbeitskreis in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie liegen jetzt vor.

Meldung vom 22.07.2020Letzte Aktualisierung: 23.07.2020
<Zurück