Sie sind hier:

Fahrerlaubnis: auf Probe

Allgemeine Informationen

Bei erstmaligem Erwerb einer Fahrerlaubnis wird diese auf Probe erteilt, ausgenommen sind hiervon die Klassen AM, L und T. Die Probezeit dauert 2 Jahre vom Zeitpunkt der Erteilung der Fahrerlaubnis an. Innerhalb der Probezeit unterliegt der Fahrerlaubnisinhaber einer besonderen Überwachung.

Sofern er innerhalb der Probezeit eine schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Verkehrsordnungswidrigkeiten begeht, hat er an einem Aufbauseminar teilzunehmen. Außerdem verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre. Erfolgt die Teilnahme an dem Aufbauseminar nicht innerhalb der festgesetzten Frist, wird die Fahrerlaubnis entzogen. Ein Ermessensspielraum ist nicht vorhanden.

Wenn der Fahrerlaubnisinhaber innerhalb der Probezeit und nach Teilnahme an einem Aufbauseminar eine weitere schwerwiegende oder zwei weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen hat, wird er schriftlich verwarnt. Außerdem wirdihm nahegelegt, innerhalb von zwei Monaten an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Hierbei handelt es sich um eine freiwillige Teilnahme.

Sofern er nach Ablauf dieser zwei Monate und innerhalb der Probezeit eine weitere schwerwiegende Zuwiderhandlung oder zwei weitere weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen hat, ist die Fahrerlaubnis zu entziehen.

Aufbauseminare werden bei besonders anerkannten Fahrschulen durchgeführt.

Fällt ein Fahrerlaubnisinhaber innerhalb der Probezeit im außerordentlichen Maße auf, besteht die Möglichkeit, die Kraftfahreignung durch eine medizinisch-psychologische Untersuchtung zu klären.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Schon nach Anordnung des Aufbauseminars verlängert sich die Probezeit nochmals um zwei Jahre auf insgesamt vier Jahre.


Ansprechpartner/in
Frau Wedelich Standort anzeigen
Kreishaus I, Nebengebäude, Zimmer 034
Osterholzer Straße 23
27711 Osterholz-Scharmbeck
Telefon: 04791 930-2030
Telefax: 04791 930-112030
E-Mail:
<Zurück